Besuch des Handwerkerinnenhauses 2019

Am 04.02.2019 waren wir, die Mädchen der Klasse 7b, im Handwerkerinnenhaus in Köln Nippes. Dort dürfen nur Mädchen und Frauen rein, um Dinge zu testen, die laut einer Studie mehr Männer machen, wie Tischler, Glaser, Handwerker oder Schreiner.

Alle Mädchen der Klasse trafen sich um 08.15 Uhr an der Bahnhaltestelle Deutz Messe, von da aus sind wir zum Handwerkerinnenhaus mit der S-Bahn gefahren. Als wir nach einem kurzen Fußmarsch am Handwerkerinnenhaus ankamen, empfing uns die Leiterin, Petra. Sie teilte uns in zwei Gruppen auf, unsere Gruppenleitung hieß Ina.

Mit ihr machten wir tolle Spiegel, mit der so genannten „Tiffany“-Technik. Wir übten zuerst das Glasschneiden an einem kleinen Glasstück. Als wir das alle ein bisschen konnten, suchten wir uns acht bunte Glasscherben aus, schnitten und schliffen sie zurecht und umrandeten die Scherben und den Spiegel mit Kupferdraht. Im Anschluss überzogen wir den Kupferdraht mit Lötzinn, das wir auf den Kupferdraht löteten. Viele schön verzierte Spiegel entstanden in den Stunden, die wir dort waren.

Das Handwerkerinnenhaus ist eine tolle Organisation, die Mädchen zeigt, dass sie jeden Job machen können, den sie wollen.

(Marie, 7b)

Comments are closed.