„Käthes Künstler“ – eine kleine Vorführungsrunde

Am 06.02.2018 fand im exklusiven Kreis, hinter den Vorhängen der Bühne, in der Käthe-Kollwitz Realschule eine Vorführung der 6. Klässler des Philosophiekurses über das Thema „Schön und Hässlich“ und der Poetry Slammer aus der Klasse 8b statt. Mit Engagement hat Frau Wilczek das Ganze organisiert und zusätzlich einige interessierte Schüler/innen der Klassen 9 und 10 als Zuschauer eingeladen.

Auch Frau Meyerhoff war anwesend und sehr erfreut über das Talent der Schülerschaft. Die Textbeiträge wurden abwechselnd von Marcel Domagalski (10a) und Mino Sarli (6a) mit dem Klavier musikalisch begleitet, was die Atmosphäre auflockerte.

Als es zum Vorlesen der in den Praktischen Philosophie Stunden hart erarbeiteten Stücke kam, wurde die Aufregung der Schüler leicht bemerkbar. Dazu muss man wissen, dass die Vorleser ihre Gefühle und Gedanken frei aufgeschrieben haben, das zeigt schon gewissen Mut. Mit ihrer reifen und freien Ausdrucksweise fesselten die Jugendlichen das ganze Publikum.

Nach einem langen Applaus und einer weiteren musikalischen Einlage übernahmen die Poetry Slammer das Programm und die Zuschauer hörten gespannt zu. Die Poetry Slammer reihten ihre Worte über alltägliche Dinge, unter anderem auch über tiefgründige Gedanken wie Religion und die Welt, geschickt aneinander, sodass schön anzuhörende Text entstanden.

Die Zuschauer waren von allen aufgeführten Stücken beeindruckt und wir sind froh, auch dabei gewesen zu sein. Wir hoffen, ihr habt einen guten Einblick zu der Vorstellung bekommen. Falls auch ihr ein solches Talent mit euch tragt, könnt ihr gerne auf Frau Wilczek zukommen und ihr dieses vorstellen.

Sicherlich ist es in naher Zukunft möglich, ein solches Programm zu wiederholen.

Meldet euch einfach!

Von Johanna Slesinski & Tricha Nestor (10c)          Dies sind die jungen Philosophinnen und Philosophen der Klassen 6a und 6b

Comments are closed.