Was ist Akupunktur? Ashley erklärt

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Viele von euch haben das Wort Akupunktur bestimmt schon öfters gehört aber wissen noch nicht wirklich was das genau ist. Ich stelle euch hier genauere Informationen zum Thema Akupunktur vor, denn es gibt nicht nur medizinische Medikamente, um von Knochen/Gelenkschmerz etc. los zu kommen sondern auch durch „Nadelstiche„ gelingt dies auch.

Der Name Akupunktur kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Punktstechen“. Die Methode ist 3000 Jahre alt und stammt aus der traditionellen Chinesischen Medizin.

Dieser Energieeinfluss berührt mehr als 700 Punkte der Hautoberfläche. Bestimmte Punkte auf der Körperoberfläche stehen laut chinesischer Medizin mit bestimmten Organen in Verbindung, dadurch wird der Selbstheilungsprozess in Gang gesetzt.

Es gibt eine Art, bei der sich die ganzen Organe auf der Ohrmuschel befinden. Bei der sogenannten Ohrakupunktur behandelt man nur die entsprechenden Punkte der Ohrmuschel. Akupunktur gilt als besonders wirksam bei Kopfschmerzen, Migräne, Kreuzschmerzen sowie bei Rheumaerkrankungen und Allergien, Nervenschmerzen z.B. nach einer Gürtelrose. Menstruationsbeschwerden können ebenfalls behandelt werden. Bei dieser Behandlung gibt es keine Nachteile wenn man es richtig anwendet, trotzdem sollte man eine Schwangerschaft angeben damit einige Punkte nicht behandelt werden. Vorteil bei der Anwendung ist, dass sie genauso gut wirkt wie medizinische und wirkt auch da wo Ärzte ihre Patienten schon „aufgegeben„ haben.

Ich hoffe ihr habt etwas neu dazu gelernt.

Von Ashley, 8nw

Comments are closed.