TX-Projekt: Opjemötz 2012

 

Ein textiles Gestaltungsprojekt der Klasse 9a im Rahmen

eines Schülerwettbewerbs der Jugend Art Galerie Bonn.

Wenn man Freitag Morgens durch das Fenster des Kunstraums geschaut hätte, wäre sicher der Eindruck entstanden, dass hier wohl „alle machen können, was sie wollen“. Ganz falsch ist dieser 1. Eindruck vielleicht auch nicht. Aber eben auch nicht ganz.

28 Schülerinnen und Schüler und ebenso viele Ideen, die umgesetzt werden wollten. Die Stimmung war höchst konzentriert und gelöst zugleich.In Kleingruppen befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit der Bedeutung von Uniformen, Uniformen im Kölner Karneval und im Besonderen den Kopfbedeckungen, den Narrenkappen.

Schnell begannen sie mit der eigenen Gestaltung:

Sie designten und skizzierten unterschiedliche Narrenkappen und hatten schnell genaue Vorstellungen, was ihnen besonders wichtig ist. Mit Hilfe verschiedener mitgebrachter Stoffe, Kronkorken, Moosgummi, Wolle, Bügelbilder und weiterer Utensilien sowie einer großen Materialsammlung des Textilraums nahmen die Narrenkappen Gestalt an. Es wurde mit Textilfarbe gemalt, Bänder und Pailletten appliziert, Bügelvlies eingebügelt sowie mit der Nähmaschine zugenäht.

 

Comments are closed.